Mit Rennyachten den Ozean erforschen

Mit Rennyachten den Ozean erforschen

Wie der Segelsport die Wissenschaft bei der Erforschungs des Klimawandels unterstützt

Mit seiner Rennyacht, der Malizia, segelt der Profisportler Boris Herrmann in abgelegenen Gebieten der Weltmeere, in denen andere Boote nur selten zu sehen sind. Seit 2018 sammelt ein spezieller Sensor auf seinem Boot dabei Daten für die Erforschung des Klimawandels. So wurden auch während der Transatlantik-Fahrt mit Greta Thunberg im August 2019 Klimadaten gesammelt, die zum Wissen über den Ozean und das globale Klimasystem beitragen.Mehr dazu erfahrt Ihr hier.

Gemeisam mit dem Meereswissenshaftler Toste Tanhua vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel war Boris außerdem in der in der Kinder- und Schüleruni 2018/2019 zu Gast. Im Audimax der Kieler Universität  erzählten der Profisegler und der Wissenschaftler den Schülerinnen und Schülern Details über die neuartige Kooperation zwischen Extrem-Segelsport und Meeresforschung. Schaut selbst, wie diese Zusammenarbeit aussieht.

Kinder- und Schüleruni Kiel

Ihr seid neugierig geworden und wollt mehr über die Kinder- und Schüleruni an der Kieler Universität erfahren? Alle Informationen sowie viele weitere spannende Film-Mitschnitte findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar