Nachhaltigkeitsziel 2: kein Hunger

Nachhaltigkeitsziel 2: kein Hunger

Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Am 28. Februar fand an der Kieler Universität ein großer BNE-Kongress für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte statt. In mehr als 30 Workshops zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen haben sich die Kinder und Jugendlichen mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ausgetauscht und diskutiert. In den nächsten Wochen wollen wir mit Euch tiefer in diese Nachhaltigkeitsziele eintauchen und Euch exemplarisch zeigen, welche Forschungsprojekte oder Angebote es in Kiel zu den einzelnen Themen bereits gibt. Außerdem freuen wir uns auf Eure Ideen zum Thema.

Agrarwirtschaftliche Forschung an der Fachhochschule (FH) Kiel

Die Studiengänge im Fachbereich Agrarwirtschaft an der FH Kiel bereiten Studierende auf Führungsrollen in landwirtschaftlichen Unternehmen vor. Hier kümmern sie sich dann beispielsweise darum, dass neue Vorschriften im Bereich des Umwelt- oder Qualitätsmanagements korrekt und zeitnah umgesetzt werden. Auch unterstützen die Absolventinnen und Absolventen vielfach landwirtschaftliche Betreibe in beratender Funktion. Eine Karriere in der Forschung ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Treck Dat Mol ‒ Entwicklung eines Daten-Routers für die Erhebung und Nutzung von betriebsrelevanten Standort- und Verfahrensdaten

In verschiedenen Forschungsprojekten befassen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit agrarwirtschaftlichen Fragen. Das Projekt Treck Dat Mol arbeitet beispielsweise an der Entwicklung eines Daten-Routers für Landmaschinen. Dieser soll anwendungsspezifische Daten der eingesetzten Technik über verschiedene Schnittstellen sammeln und per Mobilfunk in eine projektspezifische Datenbank übertragen. So kann die Betriebsleitung die benötigten Daten für weitere Entscheidungen nutzen und seine bisherigen Arbeiten automatisch dokumentieren.

Wichtig ist dem Team um Professor Yves Reckleben dabei eine herstellerübergreifende Router-Lösung zur Verfügung zu stellen. Nur so ist eine exakte und lückenlose Datenerfassung aus allen Produktionsprozessen mit allen relevanten, auch älteren, Maschinen möglich. Der Nutzen einer solchen Erfassung liegt zum Beispiel in einem effizienten und ressourcenschonenden Betriebsmitteleinsatz oder in der Einbindung älterer Technik in die digitale Welt.

Weitere Informationen zum Projekt Treck Dat Mol findet Ihr hier.

Intelligente Landmaschinen für die Landwirtschaft der Zukunft

Beim BNE-Kongress am 28. Februar haben Yves Reckleben, Jan Henrik Ferdinand und Christoph Kumnick mit den Schülerinnen und Schüler eine Reise in die Landwirtschaft der Zukunft unternommen. Im Fokus standen hierbei intelligente Landmaschinen, bei denen menschliche Entscheidungsmuster auf moderne sensorgestützte Maschinen übertragen werden. Von besonderer Bedeutung sind in diesem Zusammenhang die Fragen von Intelligenz sowie Lernen und deren zukünftige Integration in moderne Maschinen oder landwirtschaftliche Arbeitsprozesse allgemein. Weitere Fragen für die Landwirtschaft der Zukunft sind der gesellschaftliche Rahmen und fachliche Fähigkeiten sowie Qualifikationen der Benutzerinnen und Benutzer.

Schreibe einen Kommentar